Klein Sülzer Werkstatt

Auf Einladung von Hermann Rieth fand die Mitgliederversammlung 2015 bei schönstem Sommerwetter in der Klein Sülzer Werkstatt – Labelpreisträger 2014 – statt.

Der Gastgeber begrüßte die Werkbundmitglieder und Gäste und erläuterte das Konzept der Klein Sülzer Werkstatt.
In einem experimentellen Langzeitprojekt entstanden über zehn Jahre sechs Gebäude mit verschiedenen Nutzungen. Dabei wurde weitgehend auf den Einsatz von Maschinen verzichtet, was sowohl den Energieverbrauch als auch die Verletzungsgefahr minimiert.
Neben überwiegend naturnahen oder wiederverwendeten Baustoffen, z.B. von Abbruchgebäuden, kamen aber auch moderne Baustoffe wie Zement und Schrauben zum Einsatz.
Die Fokussierung auf alte Handwerkstechniken dient dabei nicht der Vermittlung historischer Inhalte oder der Romantisierung der „Guten alten Zeit“, sondern ist zentrales Element des auf praktischem Tun basierenden, pädagogischen Konzepts.
Die Hirnforschung bestätigt, dass das Erschließen einer Tätigkeit über unmittelbar zu durchschauende Abläufe und das Selbermachen, die direkte Verbindung der Hand mit dem Werk die Synapsen des Gehirns zu Verbindungen anregt und somit in besonderer Weise auch kognitive Fähigkeiten auf anderen Ebenen fördert.

Nach einer anschließenden Begrüßung durch Peter Klink – Leiter Planen und Bauen Stadt Schwäbisch Hall – und einer Vorstellung des Deutschen Werkbunds BW durch den 1. Vorsitzenden Alexander Grünenwald wurden die Werkstätten eröffnet.
„Der fleißige Bautrupp“, bestehend aus acht Kindern und fachlich betreuenden Erwachsenen demonstrierten eindrücklich sowohl die Leistungs- als auch die Begeisterungsfähigkeit der Klein Sülzer Werkstatt.

Nach der Überreichung der Gastgeschenke an Herrn Rieth und die Kinder des „Bautrupps“ durch Yvonne Endes war mit einem, ebenfalls unter Mithilfe der Kinder zubereiteten, köstlichen Mittagessen für das leibliche Wohl gesorgt.

Solchermaßen gestärkt und erfrischt durch einsetzende, leichte Regengüsse versammelten sich die Teilnehmer nach der Mittagspause unter dem Scheunendach zum formalen Teil der Mitgliederversammlung mit den Berichten über die vielfältigen, im Geschäftsbericht aufgeführten Aktivitäten 2014 und den Ausblicken 2015, Berichten der Regionalgruppen und der BauWohnberatung, den Erläuterungen zu den Finanzen und den Vorstandsergänzungswahlen. Alle Mitglieder werden in Kürze ein Protokoll erhalten.

Mit weiteren handwerklichen Demonstrationen, Kaffee und selbst gebackenem Kuchen schloss die rundum gelungene Mitgliederversammlung auf dem Weiler Sülz bei Schwäbisch Hall.
Großer Dank an Hermann Rieth für die Gastfreundschaft und alle fleißigen Hände, die zum Gelingen beigetragen haben. Dank vor allem an die Kinder, die früh aufgestanden waren, den ganzen Tag „durchgehalten haben“ und mit großem Engagement und viel Begeisterung ihr Wissen und ihre Handfertigkeiten vermittelten.

Impressionen der Mitgliederversammlung