Architekturführer "Frankfurt 1950 – 1959"

10 ausgewählte Beispiele Frankfurter Architektur, von Balser, Berentzen, Meid/Romeick, Weber und weiteren Architekten.

Mit Texten von Dieter Bartetzko, Gottfried Edelmann/Thomas Edelmann, Almut Gehebe-Gernhardt, Astrid Hansen, Lore Kramer, Adrian Seib, Stefan Timpe, Franz Volhard und einem Geleitwort des Oberbürgermeisters Peter Feldmann.

Fotos von Ursula Edelmann und Georg Dörr.

Es ist der 1. Band einer geplanten sechsbändigen Reihe.

Das Buch im Format 24,5 x 21 cm hat 160 Seiten mit ca. 40 großformatigen farbigen und einigen s/w Abbildungen.

Hrsg. Deutscher Werkbund Hessen, Wilhelm E. Opatz, Niggli Verlag, Zürich 2014

Leben//Gestalten

In Zeiten endloser Krisen

Unter welchen kulturellen Bedingungen ist qualitative Gestaltung am Beginn des 21. Jahrhunderts möglich? Und welche Auswirkungen hat gute Gestaltung konkret auf das Leben der Menschen? Was ist verantwortungsvolle Gestaltung? Antworten und Ansätze versuchen Thorsten Bürklin, Matthias Burchardt, Adrienne Goehler, Albrecht Göschel, Ludger Heidbrink, Konrad Hummel, Ulf Kilian, Frederic J. Schwartz, Martin Seel, Ulrich Thielemann und Ulrich von Weizsäcker zu geben.

Hrsg. Deutscher Werkbund Hessen, Jovis Verlag, Berlin 2013

Informationsblatt

Weitere Informationen

Raumtheater

Adolphe Appias theaterästhetische Konzeption in Hellerau

von Nina Sonntag

Hellerau bei Dresden war auch Geburtsort des modernen Theaters. Appia machte den Aufführungsraum des von Tessenow (dwb) erbauten Festspielhauses zu einem auf atmosphärische Wirkung zielenden Architekturerlebnis. Durch den ästhetisch-symbolischen Einsatz von elektrischem Licht und auf Treppenpodesten agierenden Schauspielern wurde das Raumkonzept ein Gegenentwurf zur illusionistischen Bühnengestaltung.

Nähere Informationen

Einst gelobt und fast vergessen

Moderne Kirchen in Frankfurt a.M. 1948-1973

25 ausgewählte Beispiele sakraler Nachkriegsarchitektur. Von Bartning, Böhm, Schwarz und 22 weiteren Architekten. Mit Kirchenbeschreibungen, Essays – und Fotos von Ralf Brück/Düsseldorf, Götz Diergarten/Frankfurt und Jörg Steck/Berlin. Das Buch im Format 30,5 x 24,5 cm, hat 192 Seiten, enthält ca. 75 ganzseitige, farbige Abbildungen und neu gezeichnete Grundrisse. Hrsg. Deutscher Werkbund Hessen, Wilhelm E. Opatz, Niggli Verlag, Sulgen 2012

DWB Hessen

Georges-Henri Pingusson und der Bau der Französischen Botschaft in Saarbrücken

von Marlen Dittmann und Dietmar Kolling, Saarbrücken 2011.

Das Buch würdigt die ehem. französiche Botschaft in Saarbrücken als besonderes Architektur-Denkmal, das als historisches Dokument zugleich auch auf die besondere Situation des Saarlandes in der deutschen und europäischen Geschichte hinweist. Zum Inhalt ...

DWB Saarland

DorfLeben

Spaziergänge durch Geschichte, Landschaften und Dörfer im Naturpark Südschwarzwald

Das Buch beschreibt aus einem unverklärten Blickwinkel ohne jedes Bollenhut- oder Kuckucksuhren-Klischee Dörfer im Naturpark Südschwarzwald, die in den harten Zeiten von Strukturwandel und Bevölkerungsrückgang in den Höhenlagen ihren Weg in die Zukunft suchen und, jeder Ort auf seine Weise, auch finden. Zum Inhalt ...

2011, DWB Baden-Württemberg

NEUES WOHNEN 1929/2009

FRANKFURT UND DER 2. CONGRÉS INTERNATIONAL D’ARCHITECTURE MODERNE

2009 wurden die Positionen des CIAM von 1929 erneut hinterfragt. Architekten und Architekturhistoriker erörterten vor allem die Frage, welche Ansprüche Wohnungsbau heute zu erfüllen hat. Zum Inhalt ...

Erschienen: 2011; das Buch ist auch in der Geschäftsstelle des DWB Hessen erhältlich.

Labor Stadt

Zur Zukunft des Wohnens in der Stadt

Die Dokumentation gibt ein umfassendes Bild vom gegenwärtigen Stand der Stadtforschung. Die Qualität der auf der Tagung vertretenen Standpunkte und die multidisziplinäre Ausrichtung zeigen, wie großer Gewinn daraus entspringt, wenn Beteiligte aus allen Bereichen gemeinsam Denkanstöße für die Zukunft der Stadt entwickeln. Zum Inhalt ... . München 2010, eine Veröffentlichung des DWB Bayern

Der Deutsche Werkbund und seine Mitglieder

1907-2007

von Roland Günter, Essen 2009. ISBN 978-3-89861-861-8

Roland Günter legt anlässlich des Centenniums eine Gesamtgeschichte des Werkbunds vor, die eine Fülle neuer Facetten enthält. Seine Arbeit zeigt die Werkbund-Geschichte in Chronologie und beleuchtet viele besonders wichtige Aspekte. Zum Inhalt.

Eine Publikation des DWB-Nordrhein-Westfalen.

Design entdecken

Der Werkbund macht Schule.

Kreativität, Gestaltung und Nachhaltigkeit im Unterricht Marion Godau, Burkhard Remmers kopaed-Verlag, München 2007

ISBN: 978-3-86736-021-0

128 Seiten mit zahlreichen Abbildungen + DVD

Preis: € 28.00

DWB Nord

Vom Ding an sich zum Ding für mich

Der Deutsche Werkbund zwischen Wesen und Sein

von Albrecht Göschel, mit Zeichnungen von Lucius Burckhardt, hrsg. von DWB Baden Württemberg (Hrsg.) 2009

Von der Guten Form zum Guten Leben.

100 Jahre Werkbund

mit Beiträgen von: Gernot Böhme, Lutz Fügener, Hermann Glaser, Vittorio M. Lampugnani, Gerhard Schulze, Peter Solterdijk, Wolfgang Ullrich, Jochen Wagner, Peter Weibel. Michael Andritzky (Hrsg.), Frankfurt a.M. 2008,

ISBN 978-3-87038-378-7

DWB Baden-Württemberg

Orte öffentlichen Lebens in der Stadtregion

Der Sammelband dokumentiert das Symposium zur Entwicklung zeitgenössischer Stadtregionen, das der DWB Hessen 2007 im DAM in Frankfurt am Main veranstaltet hat.

Stadtregionen präsentieren sich heute als "großmaßstäbliche urbane Systeme" mit einer differenzierten Aufgabenteilung, leistungsfähigen Erschließungs- und Kommunikationssystemen sowie einer mannigfaltigen städtebaulichen und freiräumlichen Gestalt. ... mehr zum Inhalt